Neuer Service in unserer Praxis – das Online-Rezept

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, Folgerezepte oder Folgeüberweisungen online zu bestellen – und das rund um die Uhr: Einfach rechts auf der Website auf Online-Rezept klicken. Wenn Sie bis 15:00 Uhr bestellen, kann die Abholung am nächsten Werktag während unserer Öffnungszeiten ab 11:00 Uhr erfolgen.

Bitte bringen Sie zur Abholung Ihre Versichertenkarte mit.

Wir impfen wieder gegen Corona

Mittlerweile ist ein Großteil der Bevölkerung geimpft. Da sich das Coronavirus aber weiter verändert, muss auch der Impfstoff und damit der Impfschutz von Zeit zu Zeit angepasst werden.

Nach wie vor wird empfohlen, dass Schwangere sich gegen COVID-19 impfen lassen. Wir haben den aktuellen Impfstoff vorrätig und können Sie hierzu ausführlich beraten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin für Ihre Impfung. Zu diesem Termin bitten wir Sie, Ihren Impfpass mitzubringen.

Grippe-Impfung in unserer Praxis

Nachdem jetzt seit zwei Jahren vor allem Corona im Fokus des Infektionsgeschehens stand, sind nunmehr die Grippeviren verstärkt auf dem Vormarsch.

Gerade für Schwangere und Menschen über 60 Jahren sollte die Gruppe-Impfung eine Selbstverständlichkeit sein. Wir impfen in unserer Praxis gegen die vier wichtigsten Influenzaviren der aktuellen Saison. Bitte rufen Sie uns an, um einen Termin auszumachen.

Übrigens: Auch gegen die Grippe helfen die nunmehr gut eingeübten Corona-Regeln! Tragen Sie also beispielsweise im ÖPNV oder beim Einkaufen nicht nur eine FFP2-Maske, weil Sie sich vor dem Coronavirus schützen wollen, sondern auch, um Grippeviren keine Chance zu geben.

COVID-19: Anpassung der Hygienemaßnahmen

Die aktuell wieder massiv steigenden Zahlen an Covid-19-Neuerkrankungen erfordern eine Anpassung der Hygienemaßnahmen in den Praxisräumen. Wir bitten Sie daher zu Ihrem und unserem Schutz folgende Maßnahmen einzuhalten:

  • In allen Räumen müssen Mund-Nasen-Schutzmasken getragen werden.
  • Es sollen möglichst 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen eingehalten werden. Warten Sie bitte an der Eingangstür, wenn sich noch Patientinnen im Anmeldebereich befinden.
  • Nach Betreten der Praxis soll Händehygiene (Waschen mit Seife) durchgeführt werden.
  • Es muss vermieden werden, dass sich zu viele Personen in der Praxis befinden. Wir bitte darum, dass sich daher möglichst keine Angehörigen in den Praxisräumen aufhalten.
  • Von der Einnahme von Speisen oder Getränken im Wartebereich bitten wir abzusehen.
  • Wir desinfizieren häufig benutzte Flächen (z. B. Türklinken) mehrfach täglich.
  • Die Praxisräume werden stündlich stoßgelüftet.

Des Weiteren verweisen wir auf unsere Informationen aus dem März 2020.

Wir impfen gegen COVID-19!

Eine gute Nachricht für alle, die noch geimpft werden müssen! Unsere Praxis nimmt Impfungen gegen COVID-19 vor.

Wir bitten Sie herzlich, sich telefonisch bei uns zu melden und sich einen Termin geben zu lassen.

Bitte informieren Sie sich im Voraus

Des Weiteren sollten Sie sich bereits vor dem Termin ausführlich über die beiden Impfstoffvarianten – mRNA- und Vektorimpfstoff – informieren. Diese Dokumente auf der Website des Robert-Koch-Instituts (RKI) werden laufend aktualisiert. Bitte bringen Sie den Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung ausgefüllt zu Ihrem Impftermin mit in die Praxis.

Weiterlesen

Neues Ultraschallgerät

Ende November haben wir ein neues Ultraschallgerät erhalten. Damit bleiben wir auf dem aktuellsten Stand in der Ultraschalldiagnostik. Bilder sind jetzt noch genauer, noch detailreicher und erweitern somit unsere diagnostischen Möglichkeiten.

Information zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Wie zu erwarten, hat das Coronavirus auch Europa bzw. Deutschland erreicht und wird sich nach Einschätzung der Experten auch noch weiter verbreiten. Diesen Sachverhalt nehmen wir sehr ernst und wir müssen alles tun, um die Zahl der Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten.

Um dennoch einen einigermaßen geregelten Praxisablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Weiterlesen

Neues zur Krebsfrüherkennung

Seit dem 1. Januar 2020 haben sich die gesetzlichen Richtlinien für die Krebsfrüherkennung in manchen Bereichen geändert.

Die gute Nachricht vorweg: es bleibt dabei, dass alle Frauen ab dem Alter von 20 Jahren ohne Altersobergrenze den Anspruch auf die jährliche gynäkologische Krebsfrüherkennung haben. Neu ist allerdings eine altersabhängige Staffelung der durchzuführenden Maßnahmen im Hinblick auf die Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung.

Weiterlesen

Unser Service für neue Patientinnen

Wenn Sie zum ersten Mal zu uns kommen, dann nutzen Sie unseren Service: Kommen Sie im Rahmen der Sprechzeiten bei uns vorbei und nehmen Sie Ihr „Starter-Paket“, bestehend aus Informationen über uns und einem Anamnesebogen, in Empfang.

Sie können sich diese Dokumente aber auch in unserem Dokumenten-Center herunterladen.

Und damit Sie uns immer „zur Hand“ haben, können Sie unsere Visitenkarte in Ihr Smartphone aufnehmen.